Telefon: 02226 1575783 | Mail: post@kjmk.de | Facebook

Gemeinsam mit Social Media Stars für den guten Zweck!

Influencer haben sich mit Hilfe ihrer Themenkompetenz und persönlichen Stärken ein digitales Netzwerk aufgebaut, in welchem sie als Meinungsmacher Einfluss nehmen können auf die Einstellung und das Verhalten ihrer Follower.

Damit auch Ihre Organisation für das junge Kommunikationsfeld Influencer Marketing bestens gerüstet ist, haben wir vom Kinder & Jugend Marketing Kontor Ihnen wichtige Hintergründe, Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen in einem Whitepaper zusammengestellt. 

In vielen Unternehmen ist Influencer Marketing fester Bestandteil des Marketing- und Kommunikations-Mixes. Die Zusammenarbeit wird strategisch im Zusammenspiel mit anderen Ansprachekanälen gesehen. Doch auch Non-Profit-Organisationen sind auf junge Menschen als zukünftige Mitstreiter, Spender und Mitarbeiter angewiesen, und stehen vor der Herausforderung, trotz geringer zeitlicher, finanzieller und personeller Ressourcen Jugendliche und junge Erwachsene für ihre Arbeit zu begeistern.

Wer sich heute nicht um den Dialog mit jungen Zielgruppen kümmert, verschenkt Potenzial für Jahre und Jahrzehnte. Doch Social Media Accounts allein sind kein Garant, auch in den Medien- und Lebenswelten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen anzukommen. Um die Auseinandersetzung mit wichtigen Themen und Werten zu fördern und die eigene Organisation zu präsentieren, muss Reichweite außerhalb von Filterblasen erzielt werden. Dazu kann die Zusammenarbeit mit den kleinen und großen Stars des Internet einen wichtigen Betrag leisten.

Zum Weiterlesen

Wie schaffen es YouTuber, mit Videos aus dem Kinderzimmer Millionen von Followern um sich zu scharen? Warum begeistern sich so viele Mädchen und Jungen für Leben und Tipps der Social Media Stars?

Erfahren Sie mehr in unserem Blogbeitrag  Let’s play und Beauty-Tipps – YouTube Faszination für Teenies.

Chancen und Möglichkeiten

  • Botschaften können junge Zielgruppen besser erreichen
  • Hohe Reichweite und Skalierbarkeit
  • Kommunikation auf Augenhöhe
  • Ansprache von jungen Menschen über die mit der NPO verbundenen hinaus
  • Anreiz für Influencer für eine „gute Sache“ tätig zu werden, bietet die Chance einer vergleichsweise kostengünstigen Kooperation
  • Komplexe, aber auch präzise Messbarkeit durch bestimmte Kennzahlen.

Risiken und Herausforderungen

  • Die Suche nach vertrauensvollen Influencern kann lang und schwierig sein
  • Die Anonymität des Internets bietet Raum für unreflektierte Kritik und negative Reaktionen
  • Influencer Marketing ist wenig steuerbar, was zu einem ungewohnten Kontrollverlust führen kann
  • Jugendschutzrechtliche Bestimmungen dürfen nicht missachtet werden.

Influencer Whitepaper für NPOs

Wie auch Sie für Ihre Organisation eine erfolgreiche Influencer-Strategie konzipieren, was Sie bei der Wahl eines geeigneten Influencers beachten sollten und wie Sie ein grundlegendes Briefing für Ihre Influencer-Kooperation aufsetzen, erfahren Sie in unserem kostenlosen Whitepaper „Influencer Relations als Chance für Non-Profit-Organisationen“. Mit gelungenen Praxisbeispielen und wichtigen Handlungsempfehlungen können Sie mutig in die Entwicklungen eines Influencer-Marketing-Konzeptes einsteigen.

Die trauen sich ja was!

Auch wenn das junge Kommunikationsfeld Influencer Marketing so manche Risiken birgt, lautet unsere Empfehlung: Probieren geht über Studieren! Aufgrund der genannten Möglichkeiten wird deutlich, dass sich der Einsatz lohnt, wenn Organisationen ihre Ziele klar definiert und Herausforderungen im Blick haben.

Influencer oder Content-Creator positionieren sich auf ihrem Fachgebiet als Experten und haben oft über Jahre hinweg eine hohe Glaubwürdigkeit und Vertrauensbasis zu ihren Followern aufgebaut. Sie haben bei jungen Menschen eine Reichweite, wie sie Non-Profit-Organisationen aus eigener Kraft kaum erzielen können.