Telefon: 02226 1575783 | Mail: post@kjmk.de | Facebook

Zwei Dinge, die für eine gelungene Marketing-Kommunikation sorgen

Kulturelle Einrichtungen und Kommunen stehen vor großen Herausforderungen,wenn sie ihre sorgfältig entwickelten Angebote an die jungen Zielgruppen bringen wollen: Schon in der Grundschule sind Kinder oft bis in die Nachmittagsstunden in den offenen Ganztagsschulen eingebunden, die Verkürzung der Schulzeit an den Gymnasien sorgt für wenig Freizeit bei Jugendlichen.

Zusätzlich konkurrieren kulturelle Angebote um dieses enge Freizeitbudget nicht nur mit Sportvereinen, Jugendgruppen und anderen Veranstaltungen, sondern auch mit dem Zusammensein mit Freunden, mit den sozialen Medien und nicht zuletzt dem Fernsehprogramm. Hinzu kommt, dass viele Kinder und Jugendliche Berührungsängste haben, wenn es um neue und insbesondere kulturelle Angebote geht.

Um Jungen und Mädchen für die Teilnahme an den Veranstaltungen im Rahmen des Kulturrucksack-Programms zu begeistern, braucht es gute Marketing-Kommunikation, die vor allem zwei Dinge beherzigt: Kinder und Jugendliche müssen erstens verstehen, worum es geht und was sie genau erwartet und zweitens müssen sie sich für die Angebote begeistern.

Wie man Jugendliche begeistert

Medium

 Expedition Kulturrucksack

Ideenbuch zum
Landesprogramm
Kulturrucksack NRW

Erscheinungsdatum

Februar 2015