Gastbeitrag YOU Summer Festival

Mit Kinder- und Jugendmarketing den Lebenszyklus von Marken optimieren

Treue Stammkunden zu haben, ist für jedes Unternehmen wunderbar. Dass diese Kunden altern und das irgendwann einmal zum Problem werden kann für Absatz, Produktimage und den subjektiven Produktnutzen, vergessen viele Marketing-Experten. Nachhaltiges Marketing berücksichtigt deshalb eine kontinuierliche Verjüngung von Zielgruppen. Dies hat nicht nur den Effekt, dass Kunden „nachwachsen“ – sondern wird heute vor allem für Produktinnovationen und Markenpflege genutzt.

Sascha Schulz

Sascha Schulz

Co-Founder Influencer Marketing Academy (IMA)

Sascha Schulz gründete 2017 die Influencer Marketing Academy, um der steigenden Nachfrage nach Influencer Marketing nachzukommen. Er ist Digital-Coach und Consultant und verfügt über mehr als 25 Jahren Berufserfahrung in der Medien- und Kommunikationsbranche.

User wollen inspiriert werden

Doch wie kann der Lebenszyklus einer Marke optimiert werden, wie funktioniert Anti-Aging für Marktführer? Wesentlichen Einfluss auf die „Aura“, die eine Marke ausstrahlt, hat die zielgruppengerechte Nutzung von Medien-Kanälen, die jüngere und ganz junge Menschen nutzen. Unsere Medienlandschaft ist seit Jahrhunderten im beständigen Wandel, und diesen Wandel vorausschauend auf das eigene Unternehmen zu adaptieren, ist die erste Challenge für Marketer.

Nach den glorreichen Zeiten von Print, Radio, TV, Außenwerbung, Event-Marketing und Web steht heute Social Media und Streaming im Fokus. „On Demand“-Information und -Unterhaltung, Inspiration und Motivation sind die Keywords für erfolgreiche Kampagnen. Es geht weniger um Direktverkauf und die „Nabelschau“ eigener Fähigkeiten, als um das „Teilhabenlassen“ und die authentische Kommunikation und Stimulation positiver Erlebnisse.

Das Gute an sozialen Medien: alles ist messbar. Der Nachteil: In den meisten Fällen erreichen Unternehmen ihre selbst gesteckten Ziele nicht, weil sie zu statisch an alten Marketing- und Werbemustern kleben, Dialogstimulation übersehen und eher langweilen als involvieren.

Influencer, Blogger und Content Creators bieten zeitgemäße Marketingkommunikation

Kinder- und Jugendmarketing im Jahr 2020 vereint lebendiges, glaubwürdiges Storytelling mit Ethik, Corporate Social Responsibility und der Einbindung junger Akteure und frischer Ideen aus dieser Zielgruppe. Hierfür stehen hunderttausende Social Media Influencer, Blogger und Content Creators zur Verfügung, die nicht nur Texte, Fotos und Filme liefern, sondern zunehmend auch als Präsentatoren, Podcast-Moderatoren und wichtige Impulsgeber für Produkt-Weiterentwicklungen und zeitgemäße Marketingkommunikation zur Verfügung stehen.

Die richtige “Anti-Aging”-Strategie entwickeln

Es gibt kein Patentrezept, um Reichweite, Markenbekanntheit und Awareness in sozialen Medien zu steigern. Eins steht für uns jedenfalls aufgrund intensiver Einblicke in Unternehmen fest: Diese Aufgabe ist nichts für Praktikanten und Aushilfs-Jobber („nur weil sie jung sind“): Wirksames Kinder- und Jugendmarketing erfordert eine agile Zusammenarbeit interdisziplinärer Teams, die einer klaren Strategie folgen und sich mit Meinungsbildnern in relevanten Medien vernetzen.

Wie derartige Strategien individuell für Marken, Branchen und Produkte entwickelt werden, welche Influencer, Blogger und Content Creators passen und wie sich eine nachhaltige und ethische Umsetzung von „Anti-Aging“-Kommunikation für Marken umsetzen lässt, vermittelt die Influencer Marketing Academy (IMA) gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendmarketing-Kontor in maßgeschneiderten Business-Coachings und Workshops.

Jetzt Kontaktaufnehmen

13 + 14 =