Hochschulen
Kinder- und Jugendmarketing in die Lehre
Abschlussarbeiten
betreut in den letzten Jahren

Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
2015

Kai Kaltwasser
Entwicklung eines Jugendmarketingkonzeptes zur Realisierung einer Zielgruppenerweiterung am Beispiel der Bauhaus berlin GmbH & Co. KG

Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
2015

Sarina Kugel
Welchen Nutzen bringt Kinder- und Jugendmarketing im Lebensmittelhandel?

Bewertungsansätze für die EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH

Hochschule Pforzheim
2013

Carolin Sindlinger
Stinkt Pink?

Eine Analyse potenzieller Einflüsse von Gendermarketing auf Stereotypenbildung und Rollenprägung bei Mädchen

Hochschule Pforzheim
2012

Carina Fuchs
Junge Zielgruppen

Eine qualitative empirische Analyse über die Erfolgsfaktoren im Kinder- und Jugendmarketing

Hochschule Pforzheim
2012

Christine Heilig
I like … oder doch nicht!

Bedürfnisse und Motive von Jugendlichen in Bezug auf Unternehmensprofile in sozialen Netzwerken

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
2008

Andrea Nagies
Letternet.de

Erweiterung der Internet-Plattform letternet.de für das Kinder- und Jugendmarketing der Deutschen Post AG unter dem Aspekt der Kundenbindung

Gern unterstützen wir Studenten und Absolventen, aber auch Schüler, sich in Haus- oder Abschlussarbeiten mit verschiedenen Aspekten des Kinder- und Jugendmarketing auseinander zu setzen.

Melden Sie sich gern über unser Kontaktformular, wenn Sie eine Arbeit in diesem Feld schreiben und auf der Suche nach Informationen sind, für Ihr Thema eine (Zweit-)Betreuung suchen oder Kinder- und Jugendmarketing für Ihre Abschlussarbeit interessant finden – vielleicht finden wir unter den vielen Fragestellungen, die für das KJMK interessant sind, auch die richtige für Sie.

Die folgenden Themenvorschläge sollen praxisorientiert die Herausforderungen des Kinder- und Jugendmarketing beleuchten und so einen Grundstein legen, um Marketingtreibenden Empfehlungen an die Hand zu geben, um ihnen verantwortungsvolles und erfolgreiches Kinder- und Jugendmarketing zu ermöglichen.

Andere Schwerpunkte und weitere Themen mit Bezug zum Kinder- und Jugendmarketing sind jederzeit nach Absprache möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Kinder- und Jugendmarketing – was ist erlaubt?

Analyse rechtlicher Vorschriften, Branchenkodizes und Selbstverpflichtungen.
Hintergrund: Unter vielen Werbetreibenden herrscht Unsicherheit, ob und wie sie Marketing-Kommunikation für Themen, Produkte und Marken an Kinder und Jugendliche richten dürfen. Die Arbeit soll einen Überblick über Vorschriften, aber auch über Verpflichtungen und Empfehlungen von Branchen und Verbänden geben.

Wie werden Kinder in anderen Ländern umworben?

Kinder- und Jugendmarketing im internationalen Vergleich

Marketing-Kommunikation ist stark von der jeweiligen nationalen Kultur und den jeweiligen rechtlichen Vorgaben geprägt.

Zwei Ansätze für eine Arbeit sind denkbar:

  • Wie wirkt sich Nationalität und Kultur auf die an Kinder und Jugendliche gerichtete Kommunikation aus? Vergleichende Analyse von Kinder- und Jugendkommunikation in ausgewählten Ländern
  • Analyse rechtlicher Vorgaben und Werbeverbote im internationalen Vergleich und ihre Auswirkungen auf die Kinder- und Jugendkommunikation

Wie erreicht man die Digital Natives?

Chancen für Marketing-Kommunikation und Interaktion mit Jugendlichen über Social Media-Plattformen

Über die klassischen Medien Fernsehen und Internet werden Kinder und Jugendliche kaum noch erreicht; Werbung im Internet nervt.

Welche neuen und vielversprechenden Ansätze gibt es, um Jugendliche über die neuen Medien mit Marken, Produkten, Ideen bekannt zu machen und eine Beziehung und Vertrauen aufzubauen? Was sind Erfolgsfaktoren?

Frühzeitige Markenbindung lohnt sich!

Ansätze für eine Customer-Lifetime-Value-Berechnung im Kinder- und Jugendmarketing

Kinder- und Jugendmarketing kann oft keine direkten monetären Erfolge vorweisen – Marketingtreibende „glauben“ an die langfristige Wirkung der frühen Markenbindung. Die Arbeit soll Ansätze entwickeln, um zu beweisen, dass kontinuierliches Kinder- und Jugendmarketing sich langfristig auszahlt.

Verantwortungsvolles Kinder- und Jugendmarketing

Marketingpraxis von Unternehmen und Organisationen

Best- und Worst-Practice: Wie verantwortungsvoll betreiben Unternehmen Kinder- und Jugendmarketing? Inwiefern hat sich die Marketingpraxis in den letzten Jahren aufgrund der Kritik durch Medien und Verbraucherschutz, aber auch durch rechtliche Vorgaben verändert? Welche Selbstverpflichtungen gibt es und welche moralischen Ansprüche haben die Unternehmen?
Inhaltsanalyse ausgewählter Kommunikationskonzepte.